All Posts: Articles

Google Streetview Auto in Wien gesichtet.

Vor knapp einer halben Stunde (07.04.09 – 10:00) war ich beim alten Akh mit dem Rad auf dem Weg von einem Termin ins knallgrau office. Dabei kreuzte vor mir auf der Straße ein Google Streetview Car. Dank roter Ampel konnte ich die Verfolgung aufnehmen und hatte Zeit für diesen Schnappschuss:

Google Streetview Car in Vienna. Spitalgasse

Kartenpositionen des Bildes auf Google Maps:

View Larger Map

Freu mich schon wenn ich in einiger Zeit (Wochen..Monate?) auf Google Maps das Retour-Foto sehen kann wie ich mit dem Fahrrad dem Google Streetview Car hinterherjage;-)

Update: 07.04.09 – 18:00

Innerhalb der ersten beiden Stunden nach Veröffentlichung wurde dieser Beitrag über 20x (gesammelte Linkliste) auf Twitter, Facebook & Co. verlinkt bzw. kommentiert. Nach 1h kamen bereits die ersten Anrufe österreichischer Printmedien und seit 16:00 sind Artikel auf kurier.at und derstandard.at online gegangen. DerStandard und der Kurier werden morgen auch in der Printausgabe darüber berichten.

… Ich sollte wohl Fahrrad Papparazi werden und mir eine 360° iPhone Apparatur am Fahrrad bauen (ähnlich dem Google Car;-)

My Year in Cities, 2008

So here is again my list of all the places I visited during the year:

Hamburg
Hannover
Berlin (3Times)
Munich (monthly)
Bolzano
Firenze
Copenhagen

happy new Year!

Laafi Kalender 2009

Nach 2007 und 2008 hatte ich auch dieses Jahr mitgeholfen den Laafi Kalender zu erstellen. Das Layout wurde leicht adaptiert und es gibt wieder sehr sehr coole Fotos von Bodi & Co.

cover 2009

Zur Bestellung genügt ein Mail mit Adresse und Stückzahl an laafi@laafi.at . Kostet €10, ab 2 Stück €9. Versandpauschale €2. Alles weitere steht auf laafi.at/kalender.

Viennale 2008

So das Viennale Filmprogramm für dieses Jahr ist komplett:

18.10.08, 16:00 – Lirot Im Ani Mehayehe
19.10.08, 13:30 – Genenet al Asmak
19.10.08, 18:30 – Stalagmin
19.10.08, 23:00 – Bastards of the Party
22.10.08, 20:30 – The Wrestler
22.10.08, 23:00 – Jesus Christus Erlöser
23.10.08, 23:00 – Sonic Youth
24.10.08, 18:30 – Liverpool
24.10.08, 23:30 – Goodbye Solo
26.10.08, 11:00 – Wendy and Lucy
26.10.08, 18:00 – Lake Tahoe
28.10.08, 20:00 – Let´s make money
29.10.08, 23:00 – Waltz with Bashir // Trailer

ARS Electronica Festival 2008. Notes & Links

Seit mittlerweile 6 Jahren verbringe ich jedes Jahr soviel Zeit wie möglich am AEC Festival in Linz. Es ist schön, die Stadt für ein paar Tage aublühen zu sehen, alte Freund zu treffen & sich auf den Konferenzen und Ausstellungen inspirieren zu lassen.

aec_2008_logo

Hier gesammelt meine Notizen & Links vom Festival:

- iPhone Anteil bei gefühlten 50%.

- ein neues Wort kreirt: “Twitterianer”.

- Konzerte in Kirchen sind eine wirklich tolle Sache.
Obwohl die Band ansich enttäuscht hat (Tosca, live im Linzer Dom)

- Das AEC Eröffnungfest ist immer ein Erlebnis. Dieses Jahr wurde eingeladen den Pöstlingberg zu entdecken. Incl. Krottenbahn. Mangels DJ und Tanzbarer Musik kam diesesmal leider nicht so die richtige Partystimmung auf.

- der Studiengang MA Interface Culture der Kunst Uni Linz schafft es Jahr für Jahr nicht sich und die Studentenarbeiten auf professionellem Niveu zu präsentieren. Ich würde sagen, der Studiengang ist der fehlgeschlagene Versuch eine Brücke zwischen Kunstuni und dem AEC Festival zu schlagen.

- Spannendster Vortrag: Wendy Hui Kyong Chun über Control and Freedom (Web 2.0 und so). + Verstörendes Video aus Ihrer Präsentation (dieses Video ist Kult in HongKong)

- Spannendste Entdeckung: openFrameworks ist ein C++ Framework. + als “Lab” setzen die Beteiligten Künstler & Nerds den Input der Festivalbesucher um.

- unter der Rubrik “visuell atemberaubend” – Die Lightwriting Projekte von Lichtfaktor

- Animation Festival: Bis dato leider nur das “Japanese Animation” Programm gesehen. Nicht so hochwertig wie die letzen Jahre. Heute wird um Mitternacht auf ORF2 das Programm “Digital Shorts – Best of Prix Ars Electronica” gezeigt.

- Jedes Jahr wird in die Kunst Uni von einer anderen Uni in Besitz genommen und präsentiert Ihre Arbeiten. Dieses Jahr war die Uni Tokyo zu Gast. Durchaus spannende Projekte und es hat sehr viel Spass gemacht mit den Studenten zu plauschen.

CyberArts Gewinner. Meine Favouriten:
- Image Fugurator. Spannend und mutig!
- The Replenishing Body. Lustigste Installation
- Standard Time – Zeit zum selber bauen.
- Salat – Politische Aktion in der Schweiz.
-
reactable Touch-Interface für Soundexperimente
- Samplingplong.nerdigstes Projekt.

- Mein Favorit war dieses Jahr aber etwas eher untypisches für die AEC: das Werknetz Projekt. “…unternehmerische HandwerkerInnen mit Hightech Neigung… Umnutzung leerstehender Banhofsgebäude als dezentrale Plattform ….” Das Konzept von Personal Fabrication wird anscheinend maßentauglich. So hab ich mir schon mal einen individuellen Schlüsselanhänger “fressen” lassen können. Spannende Leute + Spannede Projekte. Gerade in der Pilotphase. Ich freue mich auf mehr!. http://www.acar2.org/

Man sieht sich in 12 Monaten. Dann sogar mit Kulturhauptstadt Ansprüchen.

beeswax polish – sun

Das erste Video von Beeswax Polish ist am Freitag im WerkzeugH vorgestellt worden und es ist supercool geworden!! (Ich hüpf auch 1-2x durchs Bild). Good Job Adam!

Ich hab dann noch ein wenig mitgeholfen beim Youtube Channel Setup.