Tag Archives: weblog

Viennale 2009. Programm

Mein Viennale Filmprogramm für dieses Jahr ist komplett. Im Programm sind dieses einige sehr gute Einzelfilme zu finden. Das Doku-Programm enttäuscht allerdings dieses Jahr mit schwachen Themen.

viennale_header

23.10 – 18:00 – Gigante
23.10 – 23:00 – The Messenger
24.10 – 18:00 – Die Frau mit den 5 Elefanten
26.10 – 18:00 – Ddongpari
26.10 – 23:00 – Moon
27.10 – 06:30 – Adventureland
27.10 – 23:00 – Girara no gyakushu
30.10 – 18:00 – She, a Chinese
30.10 – 21:00 – Beeswax
31.10 – 18:30 – Paradise
31.10 – 01:00 – Bo chi tung wah
01.11 – 13:30 – Ba gua
04.11 – 23:00 – A Serious Man

GPS Drawing. Eine Woche radeln in Wien

Im Selbstversuch hatte ich 7 Tage lang GPS (via iPhone) bei jeder Fahrrad-Fahrt aktiviert. Das Ergebnis:

Distanz: 90,2 km
Max Speed: 48,7 km/h
Höhenmeter: ca. 420 m

gps_drawing

Legende: grüner Punkt = Wohnung. roter Punkt = Knallgrau Office

90 km für eine durchschnittliche Woche in Wien – doch überraschend viel. Wenn man die Strecke auf bikemap.net betrachtet und mit der Maus über die Höhenmeter-Anzeige fährt, sieht man gut den Verlauf durch die Stadt. Leider ist das GPS oftmals ausgefallen, daher die geraden Linien.

James Cameron’s AVATAR. IMAX-3D Preview Vorstellung

Am 21. August lud James Cameron zu einer weltweiten exklusiven 15minütigen Preview seines im Dezember erscheinenden Films AVATAR in IMAX Kinos weltweit. Ich konnte zum Glück noch eine Karte für die Vorführung im Apollo Kino Wien ergattern und bin seit dieser Vorstellung der Meinung AVATAR könnte einer der spannendsten Kino Filme seit Jahren werden. Weniger der Film selbst, aber vielmehr die Technik und das Vermarktungskonzept.

Technik
James Cameron ist seit längerem Bekannt als Vorreiter der 3D Evolution. Seit Titanic realisierte der Filmemacher mehrere Dokumentation in 3D für IMAX Kinos und entwickelte u.a. eine neuartige stereoskope Kameratechnologie. Bei den neueren 3D Filmen der letzen Zeit wie Pixars UP oder Ice Age 3 ist die Qualität der 3D Effekte schon weit fortgeschritten, aber die 15minütige Preview beweißt wieviel mehr an Raumgefühl durch die neuartige Kameratechnik noch möglich ist. Bei actiongeladenen, schnell geschnittenen Szenen, kann die Fülle an visuellen Informationen anfangs durchaus schwer zu erfassen sein, aber nach einigen Minuten hat man sich daran gewöhnt.

Neben der vollendeten 3D Technologie versucht Cameron auch im Einsatz von digitalen Effekten neue Maßstäbe zu setzen. So ist die Dschungellandschaft komplett virtuell und die beiden Hauptcharaktere Mithilfe der Motion Capture Technologie erstellt worden, mit der schon Gollum bei Herr der Ringe zum Leben erweckt wurde. Zwar erinnern die Charaktare doch sehr stark an eine Computer-Spiel-Ästhetik, sind aber definitiv ein großer Durchbruch in Punkto Mimik und die fluoreszierende Dschungellandschaft in einer der Szenen der Preview war einfach atemberaubend schön anzusehen.

New York Times Artikel über die Effekte
Business Week Artikel über die Effekte

Vermarktung
Bei einem Großbudget dieser Art wird natürlich aus den vollen geschöpft um den Hype bis Weihnachten kontinuierlich aufzubauen. Auf der ComicCon wurden die ersten exklusiven Szenen gezeigt um den Hype in der Sci-Fi Geek Community zu schüren. Die weltweite 3D IMAX Preview Aktion aktiviert die Kanäle der Kinowirtschaft und die ca. 100.000 Besucher werden wohl in den nächsten Monaten die besten Botschafter des Filmes sein. Online setzt man vollends auf Social Media Marketing. So dient die Website www.avatarmovie.com bis dato mehr oder weniger als Hub für die verschieden Channels auf twitter, facebook, youtube, flickr, digg.

Vielleicht war es außerdem Kalkül von James Cameron den Hauptdartsteller Sam Worthington für eine Rolle bei Terminator 4 zu empfehlen. So wurde der bis dato noch unbekannte Darsteller diesen Sommer als bekanntes Gesicht aufgebaut. Ein von Ubisoft produziertes Game und Spielzeug von Matel erscheinen außerdem im Vorfeld des Filmes und soll ebenfalls wie der Film selbst revolutionär sein. Hierbei ist u.a. der Einsatz von Augmented Reality Elementen bei den Spielzeugfiguren geplant. Es scheint also als wohle man ein StarWars ähnliche Dollardruckmaschine erschaffen.

Fazit
Ob der Film ansich überzeugen kann wird sich weisen, hierbei kann man sicher auf die Fertigkeiten von James Cameron vertrauen. Ein mittelgroßer Kassenerfolg erscheint allein schon wegen dem großen Hype und Marketingbudget vorprogrammiert.

Viel wichtiger erscheint das AVATAR als Beginn der 3D Ära im Kino gesehen werden könnte. In den letzten 1 1/2 Jahren wurden weltweit Kinos auf die neuen digitalen 3D Projektoren umgerüstet. Bis dato wurden aber vor allem Animations- und Kinderfilme im neuen 3D Standard veröffentlicht.

Mit dem Start im Dezember wird nun zum einen die kritische Masse an 3D Kinos erreicht sein, das Pubplikum mit Filmen wie Pixars UP bereits konditioniert sein mit dem 3D-Kino Erlebnis und nun zum perfekten Zeitpunkt der erste Real Film Blockbuster mit vollendeter 3D Technik und revolutionären digitalen Effekten veröffentlicht. Diese Kombination macht AVATAR meiner Ansicht nach zum wichtigsten Kinoereignis der Filmindustrie in den letzten Jahre.

Update
Der Film wird in IMAX 3D, Digital 3D und ganz normal in 2D in die Kinos kommen. Bis dato werden ca. 3.000 Leinwände in den USA und 3.000 außerhalb der USA mit Digital 3D Projektoren betrieben.

Update 2. Jan 2010 – Avatar knackt die Milliarde
17 Tage nach Start hat AVATAR als fünfter Filme in der Geschichte die 1 Milliarde Schallmauer durchbrochen. Die Vorführungen waren zb in Linz zwischen Weihnachten und Silvester komplett ausreserviert. In den USA hat der Film 352 Millionen inzwischen eingespielt und weitere 666.7 Millionen international. Persönlich war ich von der 3D Vorführung absolut begeistert! 3D und die Zukunft des Kinos ist schlussendlich Realität.

M.I.T. Medialab & Eyebeam.org

Meine USA Reise im Juni setzte sich neben der Rundreise (New York, New England, Vermont & Montreal) vor allem aus Boston/Cambridge und dem Besuch des M.I.T. Medialabs zusammen. Da unsere werter Freund Herr Leithinger momentan im Medialab arbeitet und studiert, konnten wir ihn zwei Tage lang begleiten und staunend in die Wunderwelt einer der renommiertesten Universitäten Amerikas abtauchen.

mit_medialab

Als wir dann am Ende der Reise wieder in New York waren, konnten wir außerdem noch einen kurzen Blick ins Eyebeam werfen. Ein Art+Technology Center, dass rein von privaten Investoren getragen wird.

eyebeam

Beitrag über “Social Media Marketing” im TRAVEL 2.0 – Wegweiser.

Dank Christian halte ich seit Freitag Nachmittag druckfrisch einen der ersten TRAVEL 2.0 – Wegweiser der Österreich Werbung in Händen incl. meinem Beitrag über Social Media Marketing.

travel20

Continue reading

Google Streetview Auto in Wien gesichtet.

Vor knapp einer halben Stunde (07.04.09 – 10:00) war ich beim alten Akh mit dem Rad auf dem Weg von einem Termin ins knallgrau office. Dabei kreuzte vor mir auf der Straße ein Google Streetview Car. Dank roter Ampel konnte ich die Verfolgung aufnehmen und hatte Zeit für diesen Schnappschuss:

Google Streetview Car in Vienna. Spitalgasse

Kartenpositionen des Bildes auf Google Maps:

View Larger Map

Freu mich schon wenn ich in einiger Zeit (Wochen..Monate?) auf Google Maps das Retour-Foto sehen kann wie ich mit dem Fahrrad dem Google Streetview Car hinterherjage;-)

Update: 07.04.09 – 18:00

Innerhalb der ersten beiden Stunden nach Veröffentlichung wurde dieser Beitrag über 20x (gesammelte Linkliste) auf Twitter, Facebook & Co. verlinkt bzw. kommentiert. Nach 1h kamen bereits die ersten Anrufe österreichischer Printmedien und seit 16:00 sind Artikel auf kurier.at und derstandard.at online gegangen. DerStandard und der Kurier werden morgen auch in der Printausgabe darüber berichten.

… Ich sollte wohl Fahrrad Papparazi werden und mir eine 360° iPhone Apparatur am Fahrrad bauen (ähnlich dem Google Car;-)